6 Module live im Elysia

Das Original - 6 Wochenenden im Frauenkreis!

24. - 26. 2. 2023

24. - 26. 03. 2023

21. -  23. 04. 2023

05. - 07. 05. 2023

02. - 04. 06. 2023

14. - 15. 10. 2023

Frühjahr 2023

Sommercamp & 2Module

4 Module zusammengeführt = Sommercamp

Start im ELYSIA

23. - 26. 03. 2023

Sommercamp im ELYSIA

14. - 23. 07. 2023

Abschluss im ELYSIA

20. - 22. 10. 2023

Sommer 2023

25xOnline &3 Module live

Online durch den Winter, live im Frühling

Start im ELYSIA

06. - 08. 10. 2023

ONLINE

25 Dienstage, 18.30 - 21.30

17. 10. 2023 - 14. 05. 2024

excl. Ferienzeiten

live im ELYSIA

03. 05. - 05. 05. 2024

Abschluss im ELYSIA

14. 06. - 16. 06. 2024

Herbst 2023

Image
Image
Image
Image

Inhalte   und   Referentinnen   im Doula-Training


Geschichte der Doulas in Austria/Verein DiA
Ethikcodex, Zertifizierung als DiA-Doula

Was ist/tut eine Doula- was nicht?

Die Doula-Tasche:
Erfrischungen, Visualisierungshilfen, Praktisches

Doula-Kino: Lehrgeburtsfilme

Ich als Gebärende: Geburtsgeschichten-marathon

Geburtsverlauf aus Sicht der Doula

Praktische Unterstützung in der Wehenarbeit

Angelika Rodler Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Angelika Rodler

 

Doula seit 1993

Doula-Trainerin

Erwachsenenbildnerin

Hüterin von ELYSIA

Stillberaterin

Projektleiterin

 


Die Physiologie der Geburt aus Hebammensicht

Häufige Geburtskomplikationen und Interventionen

aus Sicht der klinischen Geburtshilfe, Hausgeburt und Geburtshaus

Die Rolle der Hebamme im Geburtskreis  und wie Doulas dazu beitragen können, Hebammenarbeit zu fördern und zu unterstützen.

Ursula Walch Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Ursula Walch

 

Hebamme

Autorin

Diplomdolmetscherin

Int. Referentin

Projektleiterin

 


Die mexikanische Rebozo-Technik wurde von traditionellen Hebammen über "Midwifery Today" nach Europa gebracht und hier achtsam weitergegeben, damit auch europäische Frauen sich mithilfe von Trage- oder Rebozotüchern entspannen und wohlfühlen können.

Besonders während Schwangerschaft und Geburt schätzen Frauen die sanfte, mobilisierende Unterstützung durch Rebozo. Aber auch im Wochenbett kann das Rebozo-Tuch eingesetzt werden:

Mexikanische Hebammen sagen sogar, dass eine Geburt nicht abgeschlossen ist, bis die "Verschlusszermonie" für die Frau gemacht wurde - und sei die Geburt 20 Jahre her!

Nicole Chalusch,  Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Nicole Chalusch

Kursleiterin für Rebozotechnik

Shiatsupraktikerin & Körperarbeiterin

Workshops und Fortbildungen


Geburtsfotografie für Anfänger

technische Grundausstattung und die wichtigsten Kamerafunktionen

Geburtsfotografie mit dem Mobiltelefon als Geschenk für die Eltern...

Ein Blick auf Motivwahl, Licht, Hintergrund, Nachbearbeitung

Ausblick: Wie gestaltet sich der Weg zur professionellen  gewerblichen Geburtsfotografin?

Ursula Walch Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Karo Just

 

Geburtsfotografin

Doula

Craniosacrale

Berührung

 


Hilfreiches DA-sein bei Fehl- und Totgeburten

Unser eigener Umgang mit Trauersituationen

Geschwisterkinder und Verlust

Praktische Tipps zur Unterstützung von trauernden Eltern

Ursula Walch Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Natascha Lehrbaumer

Doula

Elternbildnerin

Stillberaterin

Trauerbegleiterin

Team EKiZ Wels


Respektvolle, wertungsfreie Gesprächsführung  ist eine der wichtigsten Tools in der Doulaarbeit.

Wir üben uns in Empathie und finden Wege, auch in schwierigen Gesprächssituationen

lösungsorientiert und wertschätzend zu kommunizieren.

Dieser Tag liefert uns dafür jede Menge Anregungen...

Angelika Rodler Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Andrea Wendl

 

Doula

MBA Gesundheitsmanagement

Dipl. LSB

Schreibpädagogin

 


Kreatives Arbeiten mit Schwangeren

Bauchabdruck aus Gips

Körperabformung mit Alginat

 

Die Plazenta – die verlorene Hälfte des Menschen -in der Kunst

Angelika Rodler Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Angelika Rodler

Doula seit 1993

Doula-Trainerin

Erwachsenenbildnerin


Die Doula im Kreis des Lebens:

Menarche-Menstruation-Menopause Anregungen für Frauenkreise

Feste zu Lebensübergängen

Blessingways für Schwangere und

Namensgebungsfest für das Baby

Die Doula im Roten Zelt der Frauen

Angelika Rodler Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Angelika Rodler

Doula seit 1993

Doula-Trainerin

Erwachsenenbildnerin

Stillberaterin

Projektleiterin

 


Die medizische Betreuung von Schwangerschaft und Geburt wird in Österreich im Mutter-Kind-Pass dokumentiert.

Für werdende Mütter ist er deshalb ein sehr wichtiges Dokument.

Welche Untersuchungen sind vorgesehen?

Wer führt sie durch?

Welche pränataldiagnostischen Verfahren werden angeboten?

Welche daraus resultierenden Fragen beschäftigen schwangere Frauen und ihre Familien?

Wo finden sie Anlaufstellen und Beratungsangebote?


Ursula Walch Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Ahlea
Moser

 

Medizinanthropologin

Autorin

Doula

 


Geburt ist ein universelles Geschehen und weibliche Verbundenheit gleicht so manche Sprachbarriere und kulturelle Unterschiede aus. Trotzdem und gerade deshalb ist es wichtig, sich mit unterschiedlichen Erwartungen kulturspezifischen Bedürfnissen und Körperkonzepten auseinanderzusetzen , um einen tieferen Einblick in die Vielfältigkeit weiblichen Empfindens zu erhalten. So können Doulas ein wertvolles Bindeglied zwischen Frauen und dem österreichischen Gesundheitssystem sein und zu einer Geburt in Sicherheit und Würde beitragen.

Ursula Walch Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Jaqueline Eddaoudi

 

Diplomdolmetscherin

Autorin

Expertin für

interkulturelle

Gesundheitsfürsorge

 


Selbstfürsorge und kontinuierliche persönliche Weiterentwicklung  ist notwendig, um ausdauernd und langfristig als Doula tätig sein zu können. 

Mit Übungen zur Stärkung und der weiblichen Kraft und Sexualität erarbeiten wir uns neue Wege des achtsamen Umgangs mit unseren Ressourcen.

Ressourcenmanagement und Businessplan

Burnoutprophylaxe für Doulas


Angelika Rodler Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Marion Ritz-Valentin

Volkswirtin

Musikerin

Autorin

Geld-Coaching

Kampfkünstlerin


Werdende Väter/Elter und Personen aus dem sozialen Umfeld der Schwangeren leisten nicht nur wichtige Unterstützungsarbeit für die Schwangere/Gebärende. Sie sind auch selbst in Transformationsprozessen, bringen eigene Hoffnungen, Ängste und Fragen in den Geburtskreis ein und erwarten mit Vorfreude und vielen Gefühlen  darauf, das Wachsen ihrer Familie zu erleben.

Wie kann die Doula dazu beitragen, auch für die Angehörigen während der Geburt passgenau  DA zu sein und ihren Teil zur bestmöglichen Erinnerung an diese unvergessliche Zeit beizutragen?

Ursula Walch Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Angelika Rodler

Doula seit 1993

Doula-Trainerin

Erwachsenenbildnerin

Stillberaterin


Mit diesem Workshop
ist die zusätzliche Zertifizierung
als DONA-International Doula möglich.

mehr Infos: www.dona.org

Der Workshop wird von Debra Pascali-Bonaro
in Englisch gehalten
und von Jaqueline Eddaoudi
simultan übersetzt.

Angelika Rodler Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Debra Pascali Bonaro

DONA-Trainerin

Filmemacherin -"Orgasmic Birth"

Autorin

CoDirektorin ICI - Int.Childbirth Initiative


High Performance Strategien für Deinen Doulaweg

Sichtbar werden - vernetzen - durch regionale Kooperationen Mehrwert für die Gesellschaft bieten

Impulse für die Geburtskulturarbeit  

Doula-Kino: Lehrfilme zu besonderen Geburtssituationen

Angelika Rodler Doulatraining Hebamme Doul Elysia

Angelika Rodler

Doula seit 1993

Doula-Trainerin

Erwachsenenbildnerin

Image
Image
Image
Image

Angelika Rodler, Doula-Pionierin und Gründerin des Doula-Trainings erzählt...

Ich kann es kaum erwarten, deine "Doula-Berufungsgeschichte" zu hören! Meine geht so:

1993 war ich junge Mama von 2 kleinen Kindern und wurde von meiner Schwägerin eingeladen, sie zu ihrer ersten Geburt ins Spital zu begleiten. Ich freute mich sehr, habe aber nicht damit gerechnet, dass mich diese Erfahrung so stark prägen würde - und wie rasch sich meine Freude an der Geburtsbegleitung herumsprechen würde. Weitere Geburtseinladungen folgten rasch und mir war schnell klar, dass dieser Liebesdienst nun ein wichtiger Teil meines Frauenlebens geworden war, den ich nicht mehr missen wollte...

Wenige Monate später fand ich in einer wissenschaftlichen Zeitung einen Artikel über Doulas und "mothering the mother", die neuentdeckte Form der Geburtsbegleitung, die erstaunliche Erfolge verzeichnete. Ich las von der Gründung der "Doulas of North America" - DONA und die beeindruckenden Studien, die dazu geführt hatten, das Dr. Kennell und Dr. Klaus diese alte Frauenkultur reorganisierten..  Gänsehaut und Herzklopfen! (Hat auch dich dieses Gefühl auf diese Seite geführt? Zumindest kenne ich inzwischen viele Frauen, die von diesem Gefühl des "Angekommenseins" bei ihrem ersten Kontakt mit der Doulabewegung berichten.)

Gänsehaut lügt nicht, sie ist ein Resonanzphänomen, zumindest bei mir. Und Gänsehautmomente hatte ich in den kommenden Jahren so oft, dass ich ein Vierteljahrhundert später sicher bin, dass kein anderer Wirkungsbereich mich hätte glücklicher machen können.

1994, im "Jahr der Familie" reichte ich bei einem Projektwettbewerb das erste Doula-Projekt ein - und gewann den 1. Preis. Dies war die Bestätigung, dass es "nicht nur" mein persönliches Anliegen und meine Freude war, die mich antrieb, sondern auch ein wertvoller Beitrag zur Frauengesundheit, der Geburtskultur, dem Wertvollen, das wir im Frauenkollektiv füreinander sein können. Es wir die Motivation, im EKiZ Graz "offiziell" zu mit einem Doulaangebot zu starten. In den Folgejahren erblühte so ein Pilotprojekt, das dem Nutzen und der Schönheit der weiblichen Solidarität rund um Schwangerschaft und Geburt viel Raum gab. Auch nach 27 Jahren gibt es nichts Schöneres für mich, als Frauen und Familien bei der Geburt zu dienen und meinen Teil zu ihrer kostbaren Geburtserfahrung beizutragen.

Die vielen Bitten aus anderen Bundesländern, bei der Entstehung ähnlicher Initiativen vor Ort zu helfen, führten zur Gründung des Doula-Trainings.

Die ersten Absolventinnen gründeten den Verein "DiA-Doulas in Austria", der inzwischen über 200 aktive Mitglieder zählt - die juicigste Frauenbewegung Österreichs und ein freudevolles Netzwerk der Leuchttürme für die jungen Familien in unserem Land.

Das Doula-Training findet im ELYSIA, der Frauen*Kraft*Werk*Stätte statt, einem Ort, der nicht nur unser Lebensmittelpunkt als Familie ist, sondern auch das "Zuhause" des Vereins  Doulas in Austria.


Gemeinsam
für die Geburtskultur, die wir (er)leben wollen!